Logopädie

In der Abteilung Logopädie werden Patienten aller Altersgruppen mit Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen betreut. Wir beschäftigen uns mit Menschen, die vor allem in ihrer sprachlichen und nichtsprachlichen Kommunikationsfähigkeit eingeschränkt sind.

Im Mittelpunkt der Sprach- und Sprechtherapie steht das Training der Kommunikationsfähigkeit des Patienten. In Abhängigkeit vom Störungsschwerpunkt und den individuellen Zielen erfolgt modellbasiert die Therapie in Einzelsitzungen. In verschiedenen Gruppentherapien werden die erarbeiteten Strategien geübt und praxisnah angewendet.
 
Folgende Störungsbilder sind Schwerpunkte der logopädischen Arbeit:

Sprachstörungen

  • Aphasien (hirnorganisch bedingte Sprachstörung, z.Bsp. nach Schlaganfall)
  • kognitive Dysphasien (hirnorganisch bedingter Sprachzerfall, z.Bsp. nach Sauerstoffmangel des Gehirns)

Sprechstörungen

  • Dysarthrien/Dysarthrophonien (neurologisch bedingte Sprechstörung)
  • parkinsonspezifische Sprechtherapie
  • Sprechapraxie (Störungen des Sprechablaufs)

Stimmstörungen

  • funktionelle Dysphonien (z.Bsp. aufgrund Fehl- oder Überbelastung der Stimme)
  • organisch bedingte Dysphonien (z.Bsp. Stimmlippenlähmung aufgrund von Intubationsschäden)
  • Gesichtslähmungen (Facialisparese)/Störung des Muskelgleichgewichts im Gesichts- und Mundbereich

Außerdem bieten wir innerhalb der Therapie noch an:

  • Beratung von Angehörigen und Patienten
  • Informationen zur weiteren ambulanten Behandlung am Wohnort
  • Informationen zur Versorgung und Anpassung von Kommunikationshilfen (z.B. Sprachcomputer)

Unser therapeutisches Vorgehen basiert auf folgenden Therapiemethoden:

  • MODAK
  • PACE
  • MIT
  • REST
  • VAT
  • Deblockierungsmethoden
  • basale Stimulation
  • PNF
  • Artikulationsübungen
  • SPAT
  • TAKTKIN ®
  • Funktionelle Stimmtherapie
  • LSVT ®

Ansprechpartner/ Kontakt

Michaela Dobeleit-Sonntag
Tel.: 035 209 / 27-681
Fax: 035 209 / 27-799
E-Mail: info@reha-hetzdorf.de